C-Juniorinnen Trainingseinheit – Mit Spaß und Ehrgeiz

Erfolgreich spielen macht Spaß – Trainieren aber auch!

Jeder weiß es: Ohne Training kein Erfolg im Spiel.

Und unsere C-Juniorinnen unter den Fittichen Ihres Trainers Michael Bersch absolvieren das richtig gerne. Wobei es sicherlich eine Herkules-Aufgabe ist so viele Mädels in 90 Minuten zu bändigen. Aber der Erfolg gibt den Mädels recht und das sieht man auf den Bildern der gestrigen Einheit die auffallend spaßig war – bei allen Ehrgeiz 🙂

DFB Foto Shooting zusammen mit den TSV Juniorinnen – #NichtOhneMeineMädels

Am 4.8. Im Stadion Emmelshausen geht’s zusammen mit dem DFB ins Foto Shooting.

Im Zuge eines deutschlandweiten Projektes des DFB  hat der TSV Emmelshausen den Zuschlag für ein Foto Shooting mit den Juniorinnen erhalten, da nicht nur der DFB, sondern eben auch der TSV seit langen um die Nachhaltigkeit und die qualitative Ausbildung der Jüngsten kämpft um den Mädchen das Fußballspielen zu ermöglichen.

Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Fußballerinnen zusammen mit dem DFB diese Aktion mitgestalten können. Hier ein Ausschnitt des Schreibens:

…..Das Ergebnis ist die Kampagne #NichtOhneMeineMädels. Mit der Kampagne transportieren wir die Botschaften. Schwerpunkte der Kampagne sind die Umsetzung von Projekten zur Gewinnung von Mädchen für die Vereine sowie die Ausweitung der Kommunikations- und Social Media Maßnahmen.

Um die Attribute Spaß, Freude, Freundschaft und Teamgefühl überzeugend einzufangen und zu vermitteln, wollen wir drei Shootings mit drei unterschiedlichen Vereinen und unterschiedlichen Altersklassen durchführen und hauptsächlich Szenen aus dem Alltag einer Mädchenmannschaft einfangen. Wichtig ist dabei, den Spaß und die Motivation der Mädchen beim Fußballspielen zu spiegeln. Einige Motive und Szenen werden im Vorfeld definiert, darüber hinaus gilt es, so viele spontane Situationen und Emotionen wie möglich einzufangen.

Eines dieser Shooting würden wir gerne mit Ihrem Verein durchführen. Für das Shooting haben wir die Kalenderwochen 31/32 vorgesehen (30.07.-12.08.2018). Wenn möglich würden wir an drei aufeinanderfolgenden Tagen shooten.

Am 4.8. von 11:00 bis 13:00 Uhr Shooting mit den C/D Juniorinnen. Und 14:00 bis 16:00 Uhr mit den Frauen des TSV Emmelshausen.

TSV Emmelshausen Frauen- und Mädchenfussball
Mittendrin statt nur dabei!

Start in die Vorbereitung 2018/2019 der TSV Frauen

Am Freitag, den 13.Juli 2018 starten die TSV Fußball Frauen in die Vorbereitung für die neue Saison. Los geht‘ s  für die Spielerinnen um 18:30 Uhr im Stadion Emmelshausen.

Dem Abgang von nur zwei Spielerinnen stehen mehr als 10 Neuzugänge  (allein davon 7 von den B-Juniorinnen) gegenüber. Damit kann fast jede Position doppelt besetzt werden und bietet für die Spielerinnen die tolle Herausforderung, sich in jedem Training und jedem Spiel mit den Mitspielerinnen wettbewerbsmäßig zu messen und sich dabei stetig verbessern zu können.

Erneut bestätigt der TSV Emmelshausen e.V. den seit Jahren erfolgreich beschrittenen Weg der kontinuierlichen Jugendarbeit und somit können die TSV Frauen zusammen mit dem Trainerteam in der kommenden Saison um die Meisterschaft und den Aufstieg kämpfen.

Der TSV Emmelshausen wird auch in der kommenden Saison als einer der ganz wenigen Vereine im Verband durchgängige  Frauen- und Mädchenmannschaften – von den Jüngsten bis zu den Frauen – im Spielbetrieb stellen können.
Die so wichtige und zeitintensive Ausbildung an der Basis sichert aber die kontinuierliche Entwicklung der Spielerinnen wird seitens des TSV seit Jahren sehr erfolgreich umgesetzt. Lizenzierte Trainer bilden – basierend auf den Lehrgängen des DFB – die Spielerinnen aus und setzen damit den Auftrag – nämlich den Mädchenfußball qualitativ zu fördern – hervorragend um. Und die guten Ergebnisse sind damit absehrbar.

Wir wünschen den Frauen des TSV eine sehr erfolgreiche Saison:

TSV Emmelshausen Frauen- und Mädchenfußball
Mittendrin statt nur dabei!

Hinweis:
Am 04.08. geht‘ s für die Spielerinnen zum DFB Fotoshooting im Stadion Emmelshausen. Details gibt es hier zum lesen

 

Probe- und Schnuppertraining 2018 für Mädchen und Frauen

„Probe- und Schnuppertraining“ für interessierte Mädchen und Frauen zum Kennenlernen der Teams, Trainer und der Mitspielerinnen.

Auch in dieser Spielzeit stellt der TSV Emmelshausen – als einer der ganz wenigen Vereine in Rheinland-Pfalz – durchgängige Frauen- und Mädchenmannschaften von den Jüngsten (ab Jahrgang 2008) bis zu den Frauen im laufenden Spielbetrieb; mehr als 70 Frauen und Mädchen spielen in den verschiedenen Ligen und Klassen sehr erfolgreich um Titel und Tore.

Meister, Kreismeister, Hallenmeister und und und und. Die regelmäßigen Erfolge der Mädels bestätigen das Konzept, mit einer durchgehenden und qualifizierten Ausbildung Erfolg zu erreichen und Spaß am Frauen- und Mädchenfussball zu haben.

  • Wer weiß noch nicht, wo er in der Saison spielen kann?
  • Wer hat noch keinen Verein für die jetzige oder nächste Saison?
  • Wer will nicht unter permanente Erfolgsdruck spielen müssen, sondern will unter verschd. Alternativen wählen?
  • Wer will einfach nur mit und nur unter  Mädels trainieren?
  • Wer will wieder nach einer Pause wieder einsteigen und loslegen?
  • Wer will eine qualifizierte Ausbildung durch lizenzierte Trainer zum Torwart oder für eine andere Position bekommen?
  • Wer ist Torhüterin, Stürmerin, Mittelfeldspielerin oder Verteidigerin und will zeigen, was sie jetzt schon drauf hat?

Dann findest du hier viele Gleichgesinnte mit denen du dich messen und verbessern kannst. Und deswegen laden wir allen interessierten und neugierigen Mädels zu einem kostenfreien  Probe- und Schnuppertraining in allen Altersklassen ein. Und natürlich auch dabei: Nationale- und internationale Turniere.
Z.B. Barcelona 2017 – 3. Platz für unsere B-Juniorinnen

Und was musst du dafür tun?
Einfach nur deine Utensilien einpacken und zum Training vorbeikommen!
Immer Mittwochs- und Freitags (D- und C-Juniorinnen ab 17:30 Uhr; B-Juniorinnen und Damen ab 19:00 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz bzw. Stadion Emmelshausen in Emmelshausen.

Oder Kontakt aufnehmen mit den Ansprechpartnern:
Die Adressen der Trainer  und Übungsleiter gibt’s hier per Klick….

Frauen- und Mädchenfußball im TSV:
Mittendrin statt nur dabei!

Auch im FFussball-Magazin finden Probleme des Frauenfußball Beachtung.

Das Thema „Farce bei der Frauen HKM“ ist noch nicht beendet!

Bericht der Rhein-Zeitung zur HKM des Fußballverbandes Rheinland

In der aktuellen März 2018 Ausgabe des FFUSBALL-MAGAZIN  wird auf Seite 9 (hier als PDF Auszug) ein Kommentar zum damals veröffentlichten Bericht der lokalen Presse (siehe Bild) zum Thema „Farce bei der Frauen HKM/FKM“ publiziert.

Nachdem die fachkundige Redaktion des deutschlandweit erscheinenden Magazins FFUSBALL-MAGAZIN sich wegen weiterer Informationen mit uns in Verbindung gesetzt hat, wurde das Thema dort ebenfalls aufgenommen und zur Diskussion gestellt und zeigt damit, dass es nicht nur im Rheinland (Rede-) Bedarf in Sachen Frauen- und Mädchenfußball gibt.

Denn eigentlich sollte es nur um Spaß und Freud im (Amateur-) Fußball und in der Gemeinschaft gehen. Aber es gilt einen langfristigen und gesicherten Spielbetrieb unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung zu gewährleisten! Und hier sind immer mehr Vakanzen zu bemerken, die dann entsprechende Berichte in der Presse erzeugen – und das mit Recht! Anhand von aktuellen Problematiken wird mit diesem Beitrag versucht, möglichst viele Beteiligte anzusprechen, Anregungen und Hinweise zur Sache zu geben. Selbstverständlich gelingt das nicht vollständig – aber hoffentlich sind es genügend zum Nachdenken!

Und auch wenn hier nur ein Thema beschrieben wird (es gibt noch weitere wie z.B. Definition der Ausbildungsentschädigung oder auch zur Problematik „Stellenwert und Akzeptanz in der Öffentlichkeit“), so hoffen wir doch, damit einen Stein ins Rollen gebracht zu haben mit dem Ziel, dass alle Mädels und Frauen regelmäßig im sportlichen Wettkampf Fußball trainieren und spielen können – sie haben es sich verdient!

Und noch ein Tipp:
Die neue Ausgabe des FFussball-Magazins ist ab dem 12. März 2018 im Handel erhältlich. Bestellen kann man das Heft rund um den Frauenfußball auch im Internet: Hier der Link: http://www.ffussball-magazin.de/kontakt

Juniorinnen Trainer(in) beim TSV – So geht´s

Juniorinnen Trainer beim TSV Emmelshausen – Komm in´s Team!

Ohne qualifiziertem Training beim Fußball geht für die Spielerinnen nichts!
Und ohne Trainer, die das entsprechend gestalten, gibt´s kein altersgerechtes Training!

Bild: © Wonge Bergmann

Bild: © Wonge Bergmann

Für die kommende Saison 2018/2019 suchen wir für den Bereich der D- und C-Juniorinnen engagierte TrainerInnen, die den erfolgreich eingeschlagenen Weg des TSV Emmelshausen e.V. mitgehen und weiterhin Erfolgsgeschichten mit den Mädels schreiben wollen.

Der TSV Emmelshausen e.V. ist einer der ganz wenigen Vereine im Verband, der seit mehr als 10 Jahren jeweils mind. eine Mannschaft im regelmäßigen Spielbetrieb in allen verfügbaren Altersklassen stellt und damit den Nachwuchs eine durchgängige Entwicklung innerhalb ihrer Jahrgänge und in „ihren“ Mannschaften bietet.

Unsere D- und C-Juniorinnen sammeln seit Jahren Titel und Erfolge:
Rheinlandmeister, Kreismeister, Hallenkreismeister, Pokalsieger und viele mehr.
Beide Mannschaften spielen regelmäßig im Staffelbetrieb des FV-Rheinland und sind dort sehr erfolgreich und mit viel Spaß und Engagement unterwegs.

Und nun zu dir:

  • Du kannst die Mädchen im Spiel- und Trainingsbetrieb unterstützen?
  • Du bist engagiert, fleißig, zuverlässig und liebst den (Mädchen-) Fußball?
  • Du weißt was das „goldenen Lernalter“ bedeutet und warum gerade das bei den D- und C-Juniorinnen so wichtig ist?
  • Du hast Verständnis für Mädchen und weißt was gewissenhafte und ausdauernde Ausbildung im Jugendbereich bedeutet?
  • Du bist bereit für die Aus- und Fortbildung innerhalb des Trainerteams?
  • Du bist dabei wenn es um die TSV Schnuppertrainings,  Talenttage und Trainingscamps geht?
  • Du willst „mitspielen“ im Team des TSV Frauen- und Mädchenfußballs!

Dann melde dich – denn für die neue Saison 18/19 benötigen die Mädels – genau – dich!

Bild: Robert Reichstein

Bild: Robert Reichstein

Das aktuelle TSV Trainerteam mit derzeit 12 engagierten Trainern und Betreuern unterstützt dich in der Durchführung, im Training und im Spielbetrieb. Der TSV als Verein unterstützt dich zusätzlich mit einer qualifizierten Aus- und Weiterbildung bis zum erreichen der Trainerlizenz des Fußball Verbandes.

Wenn du also Interesse hast im Team des TSV Emmelshausen e.V. Verantwortung zu übernehmen nimm einfach Kontakt auf:

TSV Emmelshausen e.V.
Frauen- und Mädchenfußball
Tel.: 0160 / 725 5656
eMAIL: Abteilungsleitung Frauen- und Mädchenfußball

Geschlechtergemischter Fußball : Mädchen sind keine Jungen! FAZ Beitrag

Ein weiterer, interessanter Artikel der FAZ zum Thema Entwicklung beim Frauen- und Mädchenfußball. Bemerkenswert: Auch wenn er bereits vor zwei Jahren publiziert wurde, geändert hat sich seitdem: Nichts!

handlungsschnell-und

Bild: © Wonge Bergmann

Wie auch in unserem aktuellen Beitrag zur Frauen HKM geschrieben ist ein direktes Umsetzen vom Senioren- in den Frauenfußball (bei dem aber bei den Frauen/Mädchen massive Abstriche gemacht werden) vielleicht nicht die beste Basis um den Stellenwert und damit die Akzeptanz des Frauen- und Mädchenfußball zu verbessern.

Geschlechtergemischter FußballMädchen sind keine Jungen!

  • Von Jutta Heeß

Gemischte Fußballteams machen jungen Spielerinnen den Anfang oft nicht leicht. Hindert das in Deutschland verbreitete Trainings-Modell in den jungen Jahrgängen viele Mädchen daran, erfolgreich Fußball zu spielen?…

Hier geht´s  zum vollständigen Bericht der FAZ vom 26.6.2015  der recht gut zum Artikel der Rhein-Zeitung sowie zum Leserbrief „Frauen  Farce bei der FKM“ passt und weitere Dilemma beschreibt…

 

 

Eine Anmerkung zum RZ Bericht zur FKM 2018

Hier der original Bericht zur Futsal FKM 2018 den die Rhein-Zeitung dankenswerter Weise abgedruckt hat.
Aufgrund Zeilenbeschränkung in abgekürzter Form, deswegen stellen wir hier die ausführliche Version zur Verfügung.

Eine Anmerkung zum RZ Bericht der Frauen und Mädchen HKM vom Wochenende 20./21.01.2018

Nicht nur bei den Frauen traten bei der HKM 2018 zu wenig Mannschaften (2) an.
Wie auch in den letzten Jahren sind bei den D/C/B Juniorinnen nur noch vereinzelt Mannschaften im Kreis am Start.

Woran liegt´s also?
Es ist nicht der so gerne angeführte demografische Wandel, denn von bundesweit 8.600 Teams im Jahr 2010 gibt es fünf Jahre später nur noch 6.700 Frauen- und Mädchenmannschaften. Ein Rückgang von 23% bei den Mädchen, aber nur 9% bei den Jungs.

Der Frauen- und Mädchenfußball hat in vielen Vereinen nicht den Stellenwert wie die Senioren, werden von den Verantwortlichen oft als 5. Rad behandelt. Streichung von Trainingsmöglichkeiten, vergleichsweise wenig finanzielle Zuwendungen, Materialmangel, nachrangige Spielplätze und -Zeiten, wenige Umkleide- und Duschgelegenheit u.v.m. Kurz: Die Frauen und Mädchen stören den Spielbetrieb der Jungs!

Die Verbände müssen erkennen, dass alt hergebrachte und vom Seniorenspielbetrieb übernommenen Vorgehensweisen bei den Mädchen nicht funktionieren.
Mädels hinterfragen mehr, wollen mehr wissen, bewerten kritischer, setzen andere Prioritäten.

Hallenturniere, bei dem alle Jahrgänge von 15 bis 20 Uhr mit jeweils großen Pausen dazwischen spielen (weil jeweils die D, dann C, dann B, dann die Frauen spielen und das ganze 2-3 mal hintereinander (super Konzept!) ) motivieren nicht und füllen die Hallen künstlich (mit wenig Umsatz für die Ausrichter). Auch ist kein alters- und leistungsrechtes Spielniveau zu erkennen wenn u.a. Regionalliga gegen Kreisklasse antritt. Da verwundert es nicht, dass die Mädels und Trainer auf beiden Seiten keinen Anreiz oder gar Herausforderung sehen.

Auf der anderen Seite beweisen Turniere der Vereine das es doch geht: In allen Altersklassen werden regelmäßig Turniere mit 12-16 Mannschaften durchgeführt; Stichwort „Budenzauber“ wie z.B. in Emmelshausen bei den legendären „Mitternachtsturnieren“, zu dem sich sogar Bundesligisten anmeldeten.
Und bei allem Verständnis: Futsal alleine ersetzt nicht das Spiel mit Bande wie es in den oberen Ligen aber gespielt wird. Es wird hier mit zweierlei Konzepten Verunsicherung produziert dadurch, dass der DFB für Hallenspiele, die vom Verband organisiert werden, Futsal verpflichtend vorgibt. Dass es aber leider nicht funktioniert sieht man an den Teilnehmerzahlen der beiden Vorgehensweisen.

Liegt es also nur am verkrusteten Konzept des Verbandes? Auf Sitzungen wiederholt diskutieren reicht wohl nicht. Oft genug wurde die Vorgehensweise beim Frauen- und Mädchenfußball kritisiert, Alternativen vorgeschlagen und Anregungen gegeben. Vieles wurde ignoriert oder stiefmütterlich behandelt und nun wundert man sich, dass die HKM wiederholt ein Flop ist?
Auch im normalen Spielbetrieb kriselt es – auch deswegen – ganz gewaltig.
Erfreulicherweise hat die Vorsitzende des Ausschusses beim FVR das Problem erkannt und setzt nun dringend notwendige Veränderungen in Gang. Veränderungen, die dauern werden – und hoffentlich rechtzeitig greifen…

Aber auch die Vereine müssen endlich erkennen, dass ein langfristig gesicherter Spielbetrieb, verbunden mit einer fundierten Ausbildung der Trainer und Mädchen, nur miteinander durchgeführt werden kann. Solange aber stattdessen Mädels nach erfolgter Ausbildung der wenigen „Ausbildungsvereine“ abgeworben werden, nur um kurzfristig eine 7er/9er/11er Mannschaft zu stellen anstatt selbst auszubilden, sägen sich diese Vereine den Ast ab auf dem sie sitzen. Dabei sollte man wissen, dass viele Abmeldungen aus den Vereinen kommen, die keine (kosten- und zeitintensive) Jugendarbeit durchführen. Nur Abwerben reicht eben nicht – Gott sei Dank!

Durch das Wegbrechen der Basis fehlt auch die Substanz für den Leistungsfußball, der nicht nur im Amateurbereich mit „Spaß an der Freud“ betrieben werden sollte.
Trainer ohne Ausbildung bzw. ohne Lizenz, die sich oft im Eigeninteresse auf Kosten der Mädchen profilieren wollen, dürften keine Mannschaften übernehmen (oft nur geduldet von den Vereinen um einen „Trainer“ gefunden zu haben der das mal macht…).

Hier muss seitens des Verbandes eine klare Vorgabe kommen: Keine Lizenz – kein Trainer! Es muss zwingend Qualität gebildet werden um den nach wie vor vorhandenen Talenten die nötige Unterstützung zu geben. Es geht ausschließlich um die Mädchen und deren Entwicklung – und niemals um den einzelnen Trainer oder Verein!

Die Vereine müssen über ihren Schatten springen, müssen zusammenarbeiten um den Frauen und Mädchen das „Spielen“ zu ermöglichen und sollten nicht auf ihr längst vergangenes Alleinstellungsmerkmal pochen. Die Zeiten sind vorbei – und das wurde wohl leider nicht bei allen registriert!

Wir brauchen dringend ein Umdenken in Verbänden, in den Vereinen und bei den Eltern!
Der Frauen- und Mädchenfußball ist leider auf dem Weg sich abzuwirtschaften!

Neue Partner mit an Board – Unterstützung für die TSV Spielerinnen

Ohne externe Unterstützung kann es in den Vereinen – bei allen Respekt für das so wichtige, ehrenamtliche Engagement der Trainer und der Verantwortlichen – keinen dauerhaft erfolgreichen Spiel- und Trainingsbetrieb geben.

Einer der Stärken des TSV Emmelshausen e.V. ist die konsequente, zielgerichtete Ausbildung der Spielerinnen von den Jüngsten bis zu den Frauen. Der TSV ist damit einer der ganz wenigen, eigenständigen Fußballvereine in Rheinland-Pfalz, die seit mehr als 10 Jahren im regelmäßigen Spielbetrieb durchgängige Mannschaften stellen. Diese fundierte Ausbildung kommt dem Verein und den Spielerinnen entgegen, unterstützt und fördert die Qualität sowie die persönliche und sportliche Entwicklung.

Wir freuen uns sehr, dass sich nun zwei weitere regionale Unternehmen entschlossen haben, den Frauen- und Mädchenfußball in Emmelshausen langfristig zu unterstützen.

Zusammen mit einigen weiteren Unternehmen, die den Verein schon seit Jahren unterstützen, konnte aktuell dringend benötigte Ausstattung beschafft werden.
U.a. mit einem kompletten Satz moderner Trainingsanzüge, Polo- und Trainingsshirts, Jerseys sowie einen Satz Trikots konnten die Spielerinnen und Trainer neu eingekleidet werden und können nun das Team einheitlich ausgestattet in der Öffentlichkeit repräsentieren.

Im Rahmen einer gesonderten Vorstellung (Termin folgt) werden die TSV Spielerinnen das zeitgemäße, moderne Equipment vorführen, zu dem wir dann – natürlich zusammen mit den Fans – auch die Unternehmen einladen und zeigen, dass das neue Outfit sehr nützlich, zweckmäßig und auch äußerst repräsentativ ist.

Somit gibt’s zwei Gewinner: Die Unternehmen und die Spielerinnen.
Herzlichen Dank für das außergewöhnliche Engagement!

Noch eine Bitte an alle Freunde, Fans und Zuschauer:
Berücksichtigen Sie bei Einkäufen und Beschaffungen unsere Partner wann immer es Ihnen möglich ist. Auch die Unternehmen können nur unterstützen und fördern wenn es ihnen wirtschaftlich möglich ist. Deswegen freuen sich unsere Sponsoren über Beauftragungen, die aus ihrem Engagement resultieren.
Und so ganz nebenbei tragen auch Sie mit dazu bei, dass eine der schönsten Nebensachen der Welt weiterhin erfolgreich und mit viel Spaß ausgeführt werden kann.

TSV Emmelshausen Frauen- und Mädchenfußball:
Mittendrin statt nur dabei!